Liebe Gäste,

Bitte beachten Sie, dass Aufgrund der von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen, Veranstaltungen unter folgenden Berücksichtigungen möglich sind:

Für alle Bereiche gilt: Gäste haben Zutritt, wenn Sie geimpft, getestet oder genesen sind.

Weitere Lockerungsschritte ab 10. Juni und ab 1. Juli

Aufgrund des laufenden Impffortschritts und der sinkenden Neuinfektionen ist es möglich, weitere Lockerungsschritte zu setzen. Die Bundesregierung hat daher die nächsten Erleichterungen ab 10. Juni und ab 1. Juli angekündigt.

Ab 10. Juni 2021 gelten die folgenden Regeln:

  • Allgemein
    • Zusammenkünfte von Personen im Innenbereich auf  8 Personen(zzgl. minderjähriger Kinder) ausgeweitet
    • Zusammenkünfte von Personen im Außenbereich auf  16 Personen(zzgl. minderjähriger Kinder) ausgeweitet
    • keine Masken-Pflicht im Außenbereich 

Gastronomie

  • Gäste müssen weiterhin ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen (3-G Regel) – zudem werden auch Selbsttests vor Ortweiterhin möglich sein
  • Im Innenbereichsind nun maximal 8 Erwachsene (zzgl. minderjähriger Kinder) pro Besuchergruppe erlaubt – ohne Einschränkung auf verschiedene Haushalte
  • Im Außenbereich sindnun maximal 16 Erwachsene (zzgl. minderjähriger Kinder) pro Besuchergruppe erlaubt – ohne Einschränkung auf verschiedene Haushalte
  • Sperrstundewird auf 00 Uhr erweitert
  • Mindestabstand zwischen Besuchergruppen (nicht zwischen den Tischen) wurde auf 1 Meter reduziert
  • Eng anliegender Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt, wenn ein Impf- oder Genesungsnachweis oder ein negativer Testnachweis für die jeweils vorgesehene Gültigkeit (PCR-Test 72h, Antigentest 48h, kontrollierter Selbsttest 24h) erbracht werden kann – sonst FFP2-Masken-Pflicht

Beherbergung

  • Gäste müssen weiterhin bei der Anreise ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen (3-G Regel) – zudem werden auch Tests vor Ort weiterhin möglich sein
  • Mindestabstand zwischen Gästegruppen wurde auf 1 Meter reduziert
  • Verköstigung von Gästen analog zu Regelungen der Gastronomie, wobei Angehörige einer Gästegruppe gleichgestellt sind, wie Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben
  • Wellnessbetrieb analog zu Regelungen der Wellness- und Freizeiteinrichtungen wobei auch hier Angehörige einer Gästegruppe gleichgestellt sind, wie Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben

Freizeitbetriebe

  • Sperrstunde wird auf 24.00 Uhr erweitert
  • Ingeschlossenen Räumen müssen pro Kunde nur noch 10m² zur Verfügung gestellt werden – gilt auch für Wellnesseinrichtungen
  • Ausgenommen von der 10 m²-Regel sind Einrichtungen, bei denen in der Regel für die Dauer der Inanspruchnahme der Dienstleistung ein Platz eingenommenwird (Fahrgeschäfte)
  • Gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushaltleben, ist nur noch ein Mindestabstand von 1 Meter einzuhalten
  • Eng anliegender Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt, wenn ein Impf- oder Genesungsnachweisoder wöchentlich ein negativer Testnachweis (Selbsttests vor Ort gelten nicht als Nachweis) erbracht werden kann – sonst FFP2-Masken-Pflicht.
  • Verköstigung von Gästen analog zu Regelungen der Gastronomie

Veranstaltungen

  • Teilnehmer müssen weiterhin vor der Veranstaltung ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen (3-G Regel) –zudem werden auch Selbsttests vor Ort möglich sein
  • Teilnehmeranzahl bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen (Kinos, Konzert, Kabarett, Seminar)
    • Innenbereich: 1.500 Personen (nun 75 Prozent Maximalauslastung des Veranstaltungsortes möglich)
    • Außenbereich: 3.000 Personen (nun 75 ProzentMaximalauslastung des Veranstaltungsortes möglich)
  • Private Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern sind weiterhin nicht als Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen zu verstehen
  • Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze: 
    • Innenbereich: 50 Personen
    • Außenbereich: 50 Personen
  • Gelegenheitsmärktekönnen bereits ab Anfang Juni 2021 wieder stattfinden
  • Auch bei Veranstaltungen wird der Mindestabstand zwischen Besuchergruppen auf 1 Meter reduziert
  • FFP2-Masken-Pflicht nur mehr im Innenbereichbei Veranstaltungen
  • Eng anliegender Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt, wenn ein Impf- oder Genesungsnachweisoder wöchentlich ein negativer Testnachweis (Selbsttests vor Ort gelten nicht als Nachweis) erbracht werden kann – sonst FFP2-Masken-Pflicht
  • Verköstigung von Besuchern analog zu Gastronomie – ausgenommen sind Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze, hier ist keine Konsumation von Speisen und Getränken erlaubt 

Fach- und Publikumsmessen 

  • Messebesucher haben weiterhin ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorzuweisen (3-G Regel) – zudem werden auch Selbsttests vor Ort möglich sein
  • Kapazitätsbeschränkungen in geschlossenen Räumen wurde auf 10 m2Besucherfläche pro Besucher reduziert

Sonderregelungen Reisebusse und Proben

  • Wenn ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfnachweisoder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorgewiesen (3-G Regel) werden kann, gelten keine Kapazitätsobergrenzen bei Reisebussen oder Amateurproben (z.B. Musik, Chor)

Ab 1. Juli 2021 gelten nur noch folgende Regeln:

  • Wenn keingültiges negatives Testergebnis, ein Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorgewiesen (3-G Regel) werden kann, ist im Innenbereich der jeweiligen Betriebsstätten eine Maske zu tragen
  • Kein Mindestabstand und keine Kapazitätsbeschränkungen mehr
  • Keine Auf- oder Sperrstundenim Bereich der Gastronomie
    • Nachtgastronomie wird allerdings erst später im Laufe des Juli wieder möglich sein
  • Keine Obergrenzen bei Veranstaltungen– weder im stehenden oder sitzenden Bereich
    • Anzeigepflicht: ab 100 Personen
    • Genehmigungspflicht: ab 500 Personen
l1
0cb38b8c-sicheres-gastgewerbe-abstand_076076000000000000001

1.

Mindestens 2 Meter 
Abstand zu fremden 
Personen halten.

85b242c3-sicheres-gastgewerbe-handeschutteln_076076000000000000001

2.

Auf Händeschütteln 
bei der Begrüßung verzichten.

faf67fef-sicheres-gastgewerbe-maske_076076000000000000001

3.

Maske bei
Menschen-
ansammlungen tragen.

25853118-sicheres-gastgewerbe-waschen_076076000000000000001

4.

Hände 
mehrmals täglich 
waschen.

f9563074-sicheres-gastgewerbe-husten_076076000000000000001

5.

Niesen oder husten 
in die Armbeuge oder 
in ein Taschentuch.